SVJ beendet Saison dank 2:2 in Barum auf Platz 5

Der SV Jelmstorf hat sich dank eines 2:2-Remis beim MTV Barum II zum Abschluss der Saison 2018/19 den fünften Tabellenrang gesichert. Bei Temperaturen von 31 °C im Schatten avancierte das Spiel zu einer wahren Hitzeschlacht, die nach ereignisreichen 90 Minuten keinen Sieger fand.

„SVJ beendet Saison dank 2:2 in Barum auf Platz 5“ weiterlesen

SVJ besiegt Lüder deutlich und baut Siegesserie aus

Im heutigen Heimspiel gegen den TSV Lüder konnten Trainer und Torwart Markus Baldig und sein Co Björn Hüser im Vergleich zum Auswärtserfolg (1:4) in Römstedt am vergangenen Dienstag wieder auf Sebastian Avdija zurückgreifen. Alberto Hernandez war leicht angeschlagen, für ihn begann Jan Homann im linken Mittelfeld. Luan Morina ersetzte den gesperrten Julian Meyer im Sturmzentrum. Torge Noeske kehrte für den verhinderten Michael Reimann in die Startformation zurück.

„SVJ besiegt Lüder deutlich und baut Siegesserie aus“ weiterlesen

Auch 55-minütige Unterzahl kann SVJ-Siegesserie nicht stoppen

Am vergangenen Dienstag trat der SV Jelmstorf beim MTV Römstedt II zu einem vorgezogenen Spiel an. Der MTV hatte im Vorhinein aufgrund einer anstehenden Hochzeit um Verlegung gebeten. Coach Markus Baldig musste im Vergleich zum Sonntag (1:0 beim SV Holdenstedt II) auf Sebastian Avdija verzichten, der von Jan Homann vertreten wurde. Auch Michael Reimann war wieder an Bord. Er ersetzte Linksverteidiger Torge Noeske, der beruflich bedingt erst kurz nach Anpfiff erschien.

„Auch 55-minütige Unterzahl kann SVJ-Siegesserie nicht stoppen“ weiterlesen

Siegesserie ausgebaut – SVJ gewinnt auch in Holdenstedt

Markus Baldig musste seine Mannschaft am heutigen Sonntag etwas umbauen, da Michael Reimann, Jan Homann und Stephan Alves Dias fehlten. Er selbst hütete das Tor. Martin Gade kam ein wenig verspätet, weshalb Candy Reiher sein Debüt für den SVJ auf der Sechserposition feierte. Sebastian Avdija spielte für Homann im zentralen Mittelfeld neben Lukas Burmester und Michael Hörner ersetzte Alves Dias hinten rechts.

Der SV Jelmstorf nahm von Minute eins an das Heft in die Hand. Die Gastgeber agierten sehr passiv und ließen dem SVJ Räume für die Entfaltung des eigenen Spiels. In der 14. Minute wurde Gade dann für Reiher eingewechselt, der seine Sache bis dahin sehr ordentlich machte und im späteren Spielverlauf erneut eingesetzt wurde. In der 33. Spielminute kam Luan Morina für den angeschlagenen Noeske in die Partie. Gade rückte auf die Linksverteidigerposition und L. Burmester und Avdija wechselten sich im defensiven Mittelfeld neben Kapitän Eike Burmester ab. Der eingewechselte Morina erzielte auch prompt die Führung, indem er eine Flanke von Avdija mit dem Kopf verwertete. Kurz vor der Pause vereitelte Baldig die beste Holdenstedter Chance stark, sodass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang gingen die Holdenstedter mehr Risiko und formierten sich deutlich offensiver. Dies gab dem SVJ allerdings auch deutlich mehr Gelegenheiten zu kontern. Morinas zweiter Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Alberto Hernandez‘ Versuch wurde knapp vor oder hinter der Linie geklärt, der Schiedsrichter gab jedoch auch diesen Treffer nicht. Insgesamt war jedoch weniger der Schiedsrichter Schuld daran, dass der SVJ nicht bereits höher führte, sondern die Jelmstorfer Angreifer. Die Chancenverwertung war teils eklatant, jedoch reichte Morinas Treffer schlussendlich für den verdienten Auswärtssieg.

Der SVJ hat damit in 2019 fünf von sechs Spielen gewonnen und liegt nun nur noch einen Punkt hinter dem SV Holdenstedt II. Bereits am Dienstag kann der SVJ im Nachholspiel beim MTV Römstedt II (18:30 Uhr) am SVH vorbeiziehen und auf den 6. Tabellenplatz vorrücken. Bezüglich dieser Partie kann Baldig wieder auf Homann zurückgreifen. Avdija (Spätschicht) und Alves Dias werden fehlen, Morina ist beruflich zumindest fraglich.

SV Holdenstedt – SV Jelmstorf 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Morina (43.)

Aufstellung SVJ: Baldig – Noeske (33. Morina), Nitschke, Hörner – Reiher (14. Gade), E. Burmester – Hernandez, Avdija, L. Burmester, Krug – Meyer

5:4 – Wahnsinn im Heimspiel gegen Niendorf-Halligdorf

Am gestrigen Sonntag bekamen die Zuschauer, die den Weg auf den Sportplatz des SV Jelmstorf gefunden hatten, viel für ihr Eintrittsgeld geboten. Trainer Markus Baldig konnte im Spiel gegen den TSV Niendorf-Halligdorf wieder auf Torge Noeske (Urlaub) und Alberto Hernandez (Sperre) zurückgreifen, die die linke Seite des SVJ bildeten. Lukas Burmester nahm mit Knieproblemen vorerst auf der Bank Platz und wurde im zentralen Mittelfeld von Michael Reimann vertreten, der ein starkes Spiel machen sollte.

„5:4 – Wahnsinn im Heimspiel gegen Niendorf-Halligdorf“ weiterlesen