10. Platz beim SG SaGa Cup 2020

Beim Hallenturnier der SG Salzhausen-Garlstorf am gestrigen Samstag war für den SVJ gegen höherklassige Gegner nichts zu machen. Im ersten Gruppenspiel gegen den MTV Egestorf (Bezirkliga Lüneburg 2) musste man sich mit 5:0 geschlagen geben. In den folgenden Spielen setzte es herbe Klatschen gegen MTV Ashausen-Gehrden aus der 1. Kreisklasse Harburg (8:0) und gegen den Gastgeber SG Salzhausen-Garlstorf aus der 2. Kreisklasse Harburg (9:0). Im letzten Gruppenspiel blieb dem SVJ zwar weiterhin ein eigener Treffer verwehrt, doch gegen den MTV Hanstedt (Kreisliga Harburg) musste man nur ein 2:0 einstecken. Im abschließenden Spiel um Platz 9 verlor der SV Jelmstorf dann mit 4:2 gegen den Buchholzer FC (Kreisliga Harburg), wobei Spielertrainer Markus Baldig sowie Michael Hörner die ersten Turniertreffer für den SVJ erzielen konnten.

Markus Baldig (links) und Michael Hörner (rechts) erzielten die Jelmstorfer Tore in Salzhausen (Bild: Sportfest 2019)
„10. Platz beim SG SaGa Cup 2020“ weiterlesen

Morgen Hallenturnier in Salzhausen

Am morgigen Samstag steht der SV Jelmstorf bei einem Hallenturnier in Salzhausen am Start. Ab 13 Uhr misst sich der SVJ dann mit Teams von der Bezirksliga bis zur 2. Kreisklasse aus den Kreisen Harburg und Lüneburg. Dem Trainergespann Markus Baldig und Björn Hüser stehen dabei folgende Spieler zur Verfügung: Niklas Macknow, Mario Nitschke, Michael Hörner, Lukas Burmester, Alberto Hernandez, Pierre Krug, Julian Meyer sowie der seit kurzem spielberechtigte Jonas Thiem. Zudem werden Michal Sadowski und Candy Reiher wohl noch im Verlauf des Tages dazustoßen.

Keine Chance am 3. Turniertag

Nachdem der SV Jelmstorf beim Friede Cup des SV Natendorf am Samstag einen starken 3. Rang erreichte, fand sich der SVJ am Sonntag an gleicher Stelle beim Hallenturnier für Teams der 1. bis 3. Kreisklasse wieder. Im Kader standen wie am Vortag Niklas Macknow, Jan Homann, Mario Nitschke, Michael Hörner, Alberto Hernandez, Candy Reiher und Pierre Krug. Für Michal Sadowski, Sebastian Avdija und Michele Iacci waren diesmal Stephan Alves Dias und Lukas Burmester sowie die Trainer Markus Baldig und Björn Hüser mit von der Partie. Zehn Teams fanden sich um 14 Uhr in der HEG-Halle in Uelzen ein und wurden in zwei Fünfergruppen aufgeteilt.

„Keine Chance am 3. Turniertag“ weiterlesen

Toller 3. Platz beim 2. Turniertag des Friede Cups

Gestern trat der SV Jelmstorf beim Friede Cup des SV Natendorf für Teams der 3. und 4. Kreisklasse an, das in der HEG-Halle in Uelzen ausgetragen wurde. Im Kader standen Niklas Macknow, Michal Sadowski, Jan Homann, Mario Nitschke, Michael Hörner, Sebastian Avdija, Michele Iacci, Alberto Hernandez und Pierre Krug. Für die abwesenden Trainer Markus Baldig und Björn Hüser sprangen Homann und Candy Reiher in die Bresche. Von der Tribüne sorgten Luan Morina, Sascha Hoffmann und Eike Burmester für Unterstützung. Zwölf Teams standen am Start und wurden in zwei Sechsergruppen aufgeteilt.

„Toller 3. Platz beim 2. Turniertag des Friede Cups“ weiterlesen

SVJ patzt in Ripdorf

Am vergangenen Sonntag stand für den SV Jelmstorf das letzte Punktspiel des Jahres an. Beim Tabellenschlusslicht, der SG Ripdorf/Molzen II, sollte ein Dreier eingefahren werden, so wie auch im Hinspiel, als der SVJ einen 7:1-Heimsieg feierte. Spielertrainer Markus Baldig und Co-Trainer Björn Hüser konnten wieder auf den zuletzt angeschlagenen Kapitän Lukas Burmester und Mario Nitschke, der seine Rotsperre verbüßt hatte, zurückgreifen. Dagegen fehlten mit Eike Burmester, Florian Sonnenschein, Sebastian Avdija, Torge Noeske und Michael Reimann einige wichtige Kräfte. So begann Michael Hörner als Linksverteidiger und Luan Morina neben Jan Homann und L. Burmester im Mittelfeldzentrum.

„SVJ patzt in Ripdorf“ weiterlesen

Letztes Punktspiel in Ripdorf

In weniger als 12 Stunden tritt der SV Jelmstorf bei der SG Ripdorf/Molzen II an (Anpfiff um 12 Uhr). Dies ist sowohl das letzte Punktspiel des Jahres als auch das erste Rückrundenspiel. In der Hinserie konnte der SVJ zuhause einen klaren 7:1-Sieg feiern. Die damaligen Torschützen Julian Meyer (3x), Lukas Burmester, Alberto Hernandez und Luan Morina werden auch morgen zum Einsatz kommen, wohingegen Sebastian Avdija, der damals vom Punkt erfolgreich war, mit einer Kopfverletzung fehlen wird. Ebenso müssen Markus Baldig und Björn Hüser auf Eike Burmester, Florian Sonnenschein (beide Studium) und Michael Reimann verzichten. Linksverteidiger Torge Noeske ist fraglich (krank). Dagegen hat Abwehrchef Mario Nitschke seine Rotsperre abgesessen und hofft darauf, eine ebenso weiße Weste zu behalten wie „seine Bayern“ gegen den BVB.

Herbe Niederlage gegen Natendorf

Am vergangenen Samstag empfing der SV Jelmstorf den verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Natendorf zum Topspiel des Spieltages. Das Trainergespann Markus Baldig und Björn Hüser musste dabei allerdings auf zahlreiche Schlüsselspieler verzichten. Mario Nitschke fehlte gesperrt, Kapitän Lukas Burmester verletzt und Eike Burmester, Florian Sonnenschein, Michael Reimann und Philipp Barrenschee waren verhindert. So begann Jan Homann als Abwehrchef, während Luan Morina im Sturm sein Comeback nach einer Knöchelverletzung gab.

„Herbe Niederlage gegen Natendorf“ weiterlesen

Derby mit Personalsorgen

Am morgigen Samstag um 15 Uhr empfängt der SV Jelmstorf den Spitzenreiter aus Natendorf zum Topspiel der 3. Kreisklasse West. Der SVN hat bisher alle acht Spiele gewonnen und geht daher als klarer Favorit in das Duell, auch weil dem SVJ einige Stammkräfte fehlen werden. Zu dem Langzeitverletzten Sascha Hoffmann (Schienbeinbruch) kommen noch Kapitän Lukas Burmester (Knieprobleme), dessen Cousin Eike Burmester (Studium), der gesperrte Abwehrchef Mario Nitschke sowie die verhinderten Florian Sonnenschein, Michael Reimann und Philipp Barrenschee.

Einen Lichtblick gibt es aber auch: Offensivkraft Luan Morina (4 Tore in 4 Spielen) wird nach einer Knöchelverletzung wieder im Kader sein und wohl spielen müssen.

Nach dem Derby hat der SVJ zwei Wochen Regenerationszeit, denn das Spiel in Holdenstedt, dass für den 03. November angesetzt war, wird in das neue Jahr verlegt werden. Damit kommt der SVJ dem Wunsch des SVH II nach, der momentan eine schwere Erkrankung eines Mitspielers verkraften muss.