Schiedsrichterlehrgang in Echem (Landkreis Lüneburg)

Kostenloser Eintritt zu allen Spielen im DFB-Gebiet, eine faire Aufwandsentschädigung und Kontakt zu vielen Personen, die sich im Fußballgeschäft des Heidewendland-Kreises tummeln. Dies alles kann man haben, wenn man Schiedsrichter wird.

An den beiden Wochenenden 27./28. Juli und 03./04. August findet in Echem im Landkreis Lüneburg ein Schiedsrichter-Lehrgang statt, der mit der theoretischen Prüfung am Dienstag, den 06. August, endet.

Bei Interesse an diesem Lehrgang oder allgemeinem Interesse am Schiedsrichterwesen ist Jan Homann (schiriobmann[et]svjelmstorf.de) zu kontaktieren.

SVJ beendet Saison dank 2:2 in Barum auf Platz 5

Der SV Jelmstorf hat sich dank eines 2:2-Remis beim MTV Barum II zum Abschluss der Saison 2018/19 den fünften Tabellenrang gesichert. Bei Temperaturen von 31 °C im Schatten avancierte das Spiel zu einer wahren Hitzeschlacht, die nach ereignisreichen 90 Minuten keinen Sieger fand.

„SVJ beendet Saison dank 2:2 in Barum auf Platz 5“ weiterlesen

Angstgegner besiegt – SVJ schlägt SV Natendorf

Am gestrigen Sonntag hatte der SV Jelmstorf seinen Angstgegner und Tabellendritten, den SV Natendorf, zu Gast. Die letzten drei Begegnungen mündeten in hohen Siegen für den SVN. Entsprechend motiviert waren die Jelmstorfer, die lediglich auf Michael Reimann (Urlaub) und Martin Gade verzichten mussten. Letzterer muss mit einer schwereren Rückenproblematik wohl länger aussetzen. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche an dich, Martin!

„Angstgegner besiegt – SVJ schlägt SV Natendorf“ weiterlesen

Siegesserie ausgebaut – SVJ gewinnt auch in Holdenstedt

Markus Baldig musste seine Mannschaft am heutigen Sonntag etwas umbauen, da Michael Reimann, Jan Homann und Stephan Alves Dias fehlten. Er selbst hütete das Tor. Martin Gade kam ein wenig verspätet, weshalb Candy Reiher sein Debüt für den SVJ auf der Sechserposition feierte. Sebastian Avdija spielte für Homann im zentralen Mittelfeld neben Lukas Burmester und Michael Hörner ersetzte Alves Dias hinten rechts.

Der SV Jelmstorf nahm von Minute eins an das Heft in die Hand. Die Gastgeber agierten sehr passiv und ließen dem SVJ Räume für die Entfaltung des eigenen Spiels. In der 14. Minute wurde Gade dann für Reiher eingewechselt, der seine Sache bis dahin sehr ordentlich machte und im späteren Spielverlauf erneut eingesetzt wurde. In der 33. Spielminute kam Luan Morina für den angeschlagenen Noeske in die Partie. Gade rückte auf die Linksverteidigerposition und L. Burmester und Avdija wechselten sich im defensiven Mittelfeld neben Kapitän Eike Burmester ab. Der eingewechselte Morina erzielte auch prompt die Führung, indem er eine Flanke von Avdija mit dem Kopf verwertete. Kurz vor der Pause vereitelte Baldig die beste Holdenstedter Chance stark, sodass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang gingen die Holdenstedter mehr Risiko und formierten sich deutlich offensiver. Dies gab dem SVJ allerdings auch deutlich mehr Gelegenheiten zu kontern. Morinas zweiter Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Alberto Hernandez‘ Versuch wurde knapp vor oder hinter der Linie geklärt, der Schiedsrichter gab jedoch auch diesen Treffer nicht. Insgesamt war jedoch weniger der Schiedsrichter Schuld daran, dass der SVJ nicht bereits höher führte, sondern die Jelmstorfer Angreifer. Die Chancenverwertung war teils eklatant, jedoch reichte Morinas Treffer schlussendlich für den verdienten Auswärtssieg.

Der SVJ hat damit in 2019 fünf von sechs Spielen gewonnen und liegt nun nur noch einen Punkt hinter dem SV Holdenstedt II. Bereits am Dienstag kann der SVJ im Nachholspiel beim MTV Römstedt II (18:30 Uhr) am SVH vorbeiziehen und auf den 6. Tabellenplatz vorrücken. Bezüglich dieser Partie kann Baldig wieder auf Homann zurückgreifen. Avdija (Spätschicht) und Alves Dias werden fehlen, Morina ist beruflich zumindest fraglich.

SV Holdenstedt – SV Jelmstorf 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Morina (43.)

Aufstellung SVJ: Baldig – Noeske (33. Morina), Nitschke, Hörner – Reiher (14. Gade), E. Burmester – Hernandez, Avdija, L. Burmester, Krug – Meyer

SVJ geht mit neuem Vorstand in die Zukunft

Am vergangenen Freitag hatte der SV Jelmstorf zu seiner Jahreshauptversammlung geladen. Hier standen wichtige und wegweisende Entscheidungen an, denn der 1. Vorsitzende Peter Warsen stellte sein Amt zur Verfügung. Umso erfreulicher war es, dass zur Vorstandswahl zahlreiche Mitglieder den Weg in das Sportheim am Aubruchsweg gefunden hatten – der Saal war gut gefüllt.

Nach den Berichten der Vorsitzenden und Spartenleiter wurde es finanziell: Kassenwart Michael Reimann gab seinen neunten und letzten Kassenbericht ab, denn er kann aus familiären Gründen sein Amt im Vorstand nicht weiter führen. Das Jahr 2018 wurde mit einem Verlust abgeschlossen, da unter anderem die Heizungsanlage im Sportheim umfangreich saniert wurde. Mit großer Mehrheit wurde beschlossen, die seit langer Zeit unveränderten Beiträge in den Jahren 2019 und 2020 moderat anzuheben.

Michael Reimann bei seinem Kassenbericht

Michael Reimann und Dietmar Kothe, der nach vielen Jahren seine Tätigkeit als Leiter der Lauftreff-Sparte aufgegeben hat, wurden für ihre Anstrengungen zum Wohle des Sportvereins mit einem Präsent bedacht.

Anschließend wurden noch zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Beate Baumann, Gerda Meyer, Alfred Dietz, Rudolf Friedrich, Ernst Oelschläger, Annegret Schmidt und Wolfgang Schmidt die silberne Ehrennadel. Für 30 Mitgliedschaftsjahre wurde Dennis Ridella ausgezeichnet, Karl-Heinz Licht für 50 Jahre. Zu Ehrenmitgliedern des SVJ wurden des Weiteren Ilse Horn, Helga Brüggemann, Rolf Reuter, Hans-Günter Beecken, Alfred Dietz und Elvir Walther ernannt. Torschützenkönig der Fussballer in der vergangenen Saison wurde Pierre Krug.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde der bisherige 2. Vorsitzende Markus Baldig gewählt. Neuer zweiter Vorsitzender ist Julian Meyer, zum Kassenwart wählte die Versammlung den SVJ-Mannschaftskapitän Eike Burmester. Michael Hörner wurde als Spielausschussobmann für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Damit wurde der Vorstand deutlich verjüngt und geht gestärkt durch eine reibungslose Wahl in die Zukunft. Das der neue Vorstand noch einiges vor hat wurde auch durch einen ersten Entwurf zu einem Vereinsheimumbau unterstrichen, der im Anschluss an die Grußworte der Gäste vorgestellt wurde.

Vorstand des SVJ am 22.02.2019