Starker Auftritt gegen Lüder soll Punktspielmarathon einleiten

Am vergangenen Sonntag konnte der SV Jelmstorf eine starke Antwort auf die 0:5-Heimpleite gegen den SC Kirch-/Westerweyhe von vor 2 Wochen geben und dem SV Natendorf den Sprung an die Tabellenspitze ermöglichen. Gegen den bisherigen Tabellenführer aus Lüder musste erst spät der 2:2-Ausgleich hingenommen werden.

Erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für den SVJ: Lukas Burmester

Nun stehen für den SVJ harte Tage auf dem Programm. Innerhalb von 6 Tagen müssen 3 Partien absolviert werden. Erst ist man am Donnerstag zum erneuten Nachholspiel in Hohnstorf zu Gast (18:30 Uhr), dann geht es am Sonntag zum TSV Lehmke (15 Uhr) und schließlich findet in Jelmstorf das Nachholspiel gegen den SV Ostedt am Dienstag, den 1. Mai, um 15 Uhr statt. Jan Homann wird Markus Baldig wieder zur Verfügung stehen.

SV Jelmstorf – TSV Lüder 2:2 (2:0)

Tore:
1:0 Hernandez (8.)
2:0 L. Burmester (13.)
2:1 Williges (51.)
2:2 Williges (88.)

Bes. Vork.: Gelb/rote Karten für E. Burmester (SVJ/75.) und F. Kürth (TSV/82.)

Auswärtssieg in Oldenstadt

Der SVJ kam offensiver als geplant in die Partie, da sich der Gast im gesamten Spiel weitestgehend auf die Abwehrarbeit konzentrierte. So sprangen in den ersten zehn Minuten zwei Kopfballmöglichkeiten heraus, die der FCO-Keeper jedoch problemlos entschärfen konnte. Einen Fehler in der SVJ-Abwehr nutzte der Gastgeber in der 10. Minute eiskalt zum 1:0. Von nun an rannte der SVJ etwas kopflos gegen die tief stehende Oldenstädter Reserve, ohne sich jedoch klare Möglichkeiten herausspielen zu können. Meistens scheiterten die Jelmstorfer Bemühungen zwanzig Meter vor dem Tor.

„Auswärtssieg in Oldenstadt“ weiterlesen

Heimniederlage gegen Barums Reserve, Nachholspiele über Ostern

Verursachte erst einen Strafstoß, traf dann doppelt: Pierre Krug

Nachdem der MTV Barum auf sein Heimrecht verzichtete, wurde das Spiel zwischen dem SVJ und dem MTV Barum II auf dem Jelmstorfer Sportplatz ausgetragen. Bei starkem Wind, niedrigen Temperaturen und einem mäßigen Untergrund war Fußballspielen nur schwer möglich, zumal der SVJ keine Auswechselspieler hatte und es das erste Spiel überhaupt in 2018 war.

Der Gast aus Barum begann impulsiv und schnürte die Jelmstorfer ein, die nach und nach mehr Entlastung schufen. Trotzdem war es der MTV der in Führung ging: Pierre Krug verteidigte schlecht und verursachte einen Strafstoß, den Nils-Julien Lindenau sicher verwandelte. Michael Hörner verpasste den Ausgleich erst noch um Haaresbreite, Pierre Krug traf dann per Heber kurz vor der Halbzeit auf Vorlage von Lukas Burmester doch zum nicht unverdienten 1:1.

Nach dem Pausentee wurde Barum wieder stärker, konnte auch mehrfach wechseln, während manchen Jelmstorfern so langsam die Puste ausging. Die 11 Jelmstorfer verteidigten jedoch leidenschaftlich und brachten die Gäste an den Rand der Verzweiflung. Schließlich sorgte ein Sonntagsschuss von Jannis Prüß für die erneute Barumer Führung. Seinen Schuss aus 30 Metern beförderte der starke Wind zur Jelmstorfer Fassungslosigkeit direkt in den oberen rechten Torwinkel. Anschließend hätte Barum den Deckel drauf machen können und der SVJ fand offensiv kaum noch statt. Einen Konter über Jan Homann konnte Krug nicht in ein Tor ummünzen, doch in der 90. Minute gelang tatsächlich durch eben jenen Krug der Ausgleich. Jan Bendik schickte Krug, der aus kürzerer Distanz eine Kopie seines ersten Tores machte. Als der Punktgewinn fast sicher schien, verlor Markus Baldig die Nerven: er lief dem weit abgedrängten und mit dem Rücken zum Tor stehenden Timon Westermann in die Hacken, der das Geschenk annahm und zu Boden ging. Wiederum Lindenau verwandelte sicher und bescherte seinen Barumern den verdienten, aber höchst schmeichelhaften Sieg.

Obwohl das Zustandekommen der Niederlage aus Sicht der Jelmstorfer unnötig war, können die 11 Jelmstorfer mit ihrem Einsatz zufrieden sein. Markus Baldig war traurig aufgrund seines Fehlers, wurde aber von seinen Spielern anschließend aufgebaut.

Am kommenden Sonntag spielt der SVJ um 13 Uhr in Oldenstadt. Am Ostersamstag um 16 Uhr ist man in Hohnstorf zu Gast, während der SV Natendorf am Ostermontag um 15 Uhr zu bespielen ist.

SV Jelmstorf – MTV Barum II 2:3 (1:1)

Tore:
0:1 Nils-Julien Lindenau (27.)
1:1 Pierre Krug (40.)
1:2 Jannis Prüß (64.)
2:2 Pierre Krug (90.)
2:3 Nils-Julien Lindenau (90.+2)

Aufstellung SVJ:
Hernandez – Noeske, Nitschke, Baldig – E. Burmester, Gade – Bendik, Homann, Hörner, Krug – L. Burmester

Infos für kommenden Samstag (03.03.18)

Das für kommenden Samstag anberaumte Doppelkopf-Turnier im Sporthaus fällt leider aufgrund zu weniger Zusagen aus. Im nächsten Jahr lassen sich dann hoffentlich wieder mehr Spieler finden!

Um 19 Uhr findet im Sporthaus in Jelmstorf dafür eine Besprechung für alle Tischtennis-Interessierten statt. Ziel ist eine Terminfindung für künftiges Training.

Ob das Heimspiel gegen Ostedt am Tag darauf stattfindet, ist unsicher.

Jahreshauptversammlung 2018

Am vergangenen Freitag hielt der SV Jelmstorf seine 97. Jahreshauptversammlung ab. Peter Warsen resümierte sein erstes Jahr als 1. Vorsitzender des Vereins und kündigte die Eröffnung einer neuen Tischtennis-Abteilung unter der Leitung von Dennis Koch an.

SVJ-Vorsitzender Peter Warsen

Siegfried Homann (2. Kassenwart) und Barbara Runggas (Schriftführerin) wurden auf 3 Jahre wiedergewählt, Markus Pahsen – der zum Sportler des Jahres gekürt wurde – ist ab sofort für die Nachwuchsarbeit zuständig. Bernd Lange, Jan Bendik und Mario Nitschke wurden für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Geehrte und SVJ-Vorstand (Jahreshauptversammlung 2018)